Startseite

Zurück

2011

Dokumentarfilm
Abarbeiten an Armut




Ein Film von Patrick Lindhof und Hans Jürgen Mörsch

Dokumentarfilm 58 Min. | D 2011

Eine Milliarde Menschen auf der Welt lebt in extremer Armut. Im September 2000 haben sich in der UN-Vollversammlung 189 Staaten in der Millenniumdeklaration mit einer Agenda von acht Millenniumszielen (MDGs) bis 2015 auf die Halbierung der extremen Armut verpflichtet.
2007 entwickelte Lubricat, unter der Leitung von Regissuer Dirk Cieslak und der Dramaturgin Annett Hardegen, in Berlin an den Sophiensaelen mit fünf Schauspielern/innen das Theaterstück Empathy Now in Kooperation mit der UN-Millenniumkampagne und dem DED, Deutschen Entwicklungsdienst.

Mit ihrem Theaterprojekt hatte sich das Ensemble dem weltweiten Aufruf zum Kampf gegen extreme Armut angeschlossen und sich an die Schnittstelle zwischen künstlerischer Praxis und politischer Kampagne begeben: Theater wird Kampagne, Kunst wird Politik. Die gesamten Probenarbeiten im Sommer 2007 wurden bis zur Premiere von einem kleinen Kamerateam begleitet.

In Beobachtungen der Proben und in Interviews mit den Protagonisten, dem Regisseur und verschiedenen “Spezialisten” werden wir Zeuge eines anstrengenden und intensiven Prozesses, in dem sich die Künstler ihrem Thema nähern, sich daran abkämpfen und durch Konflikte hindurch einen Theaterabend erfinden. Abarbeiten an Armut entwirft ein dichtes und intensives Bild von Menschen, die versuchen, sich mit dem Skandal der extremen Armut zu konfrontieren. In der Selbst-befragung und ihrer Suche nach einer Position, werden individuelle Motive und Haltungen sichtbar.

Abarbeiten an Armut ist ein Film über die Schwierigkeit, sich dem Skandal der extremen Armut glaubwürdig zuzuwenden. Die Frage, die er dabei aufwirft, ist die nach unserer Verantwortung


Buch | Hans Jürgen Mörsch
Kamera | Wolf Wachner
Schnitt und Musik | Patrick Lindhof
Sprecherin | Ellen Trapp

Eine Produktion von
Lubricat theatre company mit raue ecken filmproduktion
und
UN Millenniumkampagne
DED Deutscher Entwicklungsdienst
Sophiensaele, Berlin

Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin -Senatskanzlei- Kulturelle Angelegenheiten und Fonds Darstellende Künste e.V.
Link: Abarbeiten an Armut





Zurück






2018 lubricat, berlin
webmaster@lubricat.de
lubricat
 
Presse