Startseite

Zurück

2008

Ballhaus Ost | Berlin
Goldener Boden




Premiere 3.Juli 2008 Ballhaus Ost

Von und mit Kristina Brons | Armin Dallapiccola | Uta Maria Mazurowicz | Angela Richter | Frank Stage | Herrmann Strohm

Inszenierung | Dirk Cieslak
Dramaturgie | Annett Hardegen
Ausstattung | Kerstin Eichner
Technik | Volker M. Schmidt
Regieassistenz | Judith Platzer
Assistenz Ausstattung | Fabian Eichner
Produktionsleitung | Hendrik Unger



Ich bin dem Gerede von der Seele überdrüssig. Es sollte keine Ideen außer in Dingen geben. Es ist besser für uns, sich an Dinge zu halten, welche die Hand während des Tages berührt. (W.C.Williams)
In Goldener Boden erforscht Lubricat mit einem gemischten Ensemble aus Handwerkern (Laien) und Schauspielern die handwerkliche Erfahrungswelt, die auf der Synthese von Hand und Kopf beruht. Verschwindet das Handwerk? Wird es wiedergeboren in der Gestalt des Baumarktes: Do it yourself oder wie es heute heißt: Mach wie du willst, aber Mach’s!
Angesichts der Erfahrung des Handwerkers, der im Sinne des Wortes mit seinen Händen das Material bearbeitet, formt und ein Produkt herstellt, fragen wir danach, wie wir uns auf die Welt der Dinge einlassen und was wir über uns anHand der Dinge erfahren. Unsere Ausgangsthese ist: Man kann die Menschen nicht lieben, wenn man die Dinge nicht liebt.
In Goldener Boden, werden die Erfahrung der Handwerker mit den Gedanken des Kultursoziologen Sennetts (Handwerk) kurz geschlossen.


Gefördert durch den  Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten und dem Fonds Darstellende Künste e.V.


Download: Nachtkritik - Goldener Boden – Die Gruppe Lubricat bekennt sich im Berliner Ballhaus Ost zum Handwerk.pdf
Download: taz | goldener boden | 9.07.08.pdf





Zurück






2018 lubricat, berlin
webmaster@lubricat.de
lubricat
 
Presse